Wir, die Musiker der Musikkapelle Kissing e. V. begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Homepage. Wir suchen nach wie vor MUSIKER. (Bariton/Tenorhorn/Posaunen)!!

   
aktuelle Bilder
Archiv - Bilder

Musiker
Termine 2019
unsere Titel
Vorstandschaft
Presseberichte
Prominentenseite
Chronik
Sponsoren
Download/Beiträge
Kissing - unsere Heimat
Kontakt

Zum Eintragen ins Gästebuch bitte auf das Buchsymbol  klicken:

Homepage erstellt von:
nach oben

 

Chronik der Musikkapelle Kissing....

Gegründet 1924 mit den Musikern Josef Ebner, Franz Scheibenbogen, Anton Ebner, Gustav Decker, Ludwig Diepold, August Dürrhammer, Georg Deininger sen., Georg Baur, Andreas Riegling und Anton Decker unter dem Kapellmeister Hans Vötter.

1946 – 1977:Die Geschichte der jetzigen Musikkapelle Kissing e. V. (MKK) geht auf das Jahr 1946 zurück. Von der damaligen Kissinger Blasmusik war nicht mehr viel übrig. Den „Stamm“ bilden Matthäus Menzinger, Georg Deininger sen., Anton Decker, Johann Vötter, Andreas Rigling, Karl Eser und Friedrich Kratzer. Dazu kam der nach Kissing „verschlagene“ Gerhard Hofmann mit der Posaune als achter Mann, die er später (1950) als Dirigent leitet. 1950 beteiligten sich die Kissinger Musiker  beim ersten Nachkriegsvolksfest in Mering. Durch befreundete Musiker aus dem Meringer Bereich wurden die „Kissinger“ bei Festivitäten bis auf 26 Mann verstärkt. Dazu kam allmählich der eigene musikalische Nachwuchs. 1956 erfolgte die erste Einkleidung der Kapelle mit Trachtenjacke und Trachtenhut, zu der die Gemeinde Kissing einen „kleinen Zuschuss“ leistete. 1956 ergab sich auch durch den damaligen Kissinger Pfarrer Matthias Christel ein erster Besuch in Brombach / Schwarzwald. 1957 kam der Musikverein Brombach / Schwarzwald zum Gegenbesuch. Kissing spielt in „kurzer Wichs“. 1959 erfolgte die zweite Fahrt der Kissinger nach Brombach / Schwarzwald mit nur 11 Mann. Mit dabei Josef Schmid (Flügelhorn). 1960 Verstärkung durch Zuzug durch die Musiker Josef Thüringer, Josef Wenzler, Karl Haas und kurzzeitig Franz Schopf. Es folgte die dritte Fahrt nach Brombach / Schwarzwald. Im Laufe der Jahre vergrößerte sich die Kapelle durch Zugänge als Folge der Neubautätigkeiten in Kissing zusehends. 1961 erfolgte der zweite Gegenbesuch des Musikvereins Brombach / Schwarzwald. Zwischenzeitlich erfolgte Einsätze verschiedenster Art mit einer Besetzung von 10 bis 16 Mann. 1968 Ausflug nach Stanzach / Tirol. 1969 erste Fahrt nach Unter-Schönmattenwag / Odenwald. Die Kissinger waren zu Gast beim MGV Sängerbund mit 16 Mann. Bass spielte hier bereits Josef Rawein, Flügelhorn Kurt Kugelmann und Klarinette Hans Kreitmeir. 1971 Einsatz beim Volksfest Dinkelscherben und verschiedene örtliche Einsätze. 1975 Die Kissinger Blasmusik fuhr als Festkapelle zum 100 jährigen Sängerfest nach Unter-Schönmattenwag / Odenwald mit 20 Mann. Einziges weibliches Mitglied war Helmi Hofmann (Flöte). 1976 gab es dann einen „gewaltigen Mitgliederschub“ eingeleitet durch den neuen Tubisten Georg Deininger jun.. Mit dabei ein Sousaphon, gespendet von Philipp Bernhard. 1977 erfolgte die erste Fahrt nach Wolsfeld / Südeifel.

1978: Erste ordentliche Generalversammlung am 11.01. im Rotkreuzraum. Die Kapelle gab sich eine Satzung und führt den Namen „Musikkapelle Kissing e. V. (MKK) und wurde in das Vereinsregister eingetragen (Nr. 175). Ein neuer Vorstand wurde gewählt. 1. Vorstand wurde Franz Vötter, Dirigent Gerhard Hofmann. Ein Festausschuß wurde wegen des Musikfestes ( 07.07. – 10.07.) gegründet. Der Jahresbeitrag betrug 10 DM  und ist im Voraus zu entrichten. Der Mitgliederstand der aktiven Musiker war von 17 auf nunmehr 35 Musiker angestiegen. Passive Mitglieder wurden erstmals aufgenommen. Bereits im September 1978 konnte mit Therese Rawein das 100. passive Mitglied gefeiert werden. Ende 1978 hat die MKK bereits 157 Mitglieder.

Einsätze 1978: 11.März Frühlingskonzert (600 Besucher), 29.04.– 01.05. Hoteleinweihung in Kaltern / Südtirol, 4. Juni Gartenfest beim Marxenwirt, 25. Juni Kindergartenfest, 7. – 10. Juli Musikfest mit Bierzeltbetrieb in Kissing (Mitwirkende Kapellen: MV Wolsfeld, Feuerwehrkapelle Mering und Fanfarenzug, US – Band Stuttgart mit Hubschraubereinflug, MV Dinkelscherben), Turmblasen am Hlg. Abend wurde nach mehrjähriger Pause wieder eingeführt. Georg Deininger sen. feiert seinen 70. Geburtstag.

1979: Am 1 Mai wurde offiziell die neue Tracht vorgestellt. Die Kosten lagen bei 16.000 DM für 40 Trachten inkl. Hüte und Hosen (3 Übergrößen je 75 DM). Die Gemeinde Kissing steuerte einen „ansehnlichen“ Zuschuss bei. Seit Frühjahr 1979 ist die MKK mit ihren 41 Aktivisten als Festzugkapelle, insbesondere wegen ihres eigenen Sounds, da bei diesen Anlässen nur eigene Kompositionen des Kapellmeisters Gerhard Hofmann zu Gehör gebracht werden, gefragt und wird überall mit Beifall aufgenommen. Neben zahlreichen Einsätzen im In – und Ausland trägt die Kapelle zur kulturellen Bereicherung unserer Gemeinde bei.

Einsätze 1979: 1. Mai –Maibaumfeier, 2. – 4. Juni Pfingsttunier in Gebenhofen, Bläserwettstreit in Obergriesbach, Einweihung d. Peterskapelle, 17. Juli Volksfest Mering, 8. September Grillfest bei Ludwig Bernhard,14. Oktober 10 - jähriges Bestehen Jugendkapelle Friedberg, Volkstrauertag, 24. Dezember Turmblasen. Auch wurden die Vietnamesischen Flüchtlinge durch die MKK und Bürgermeister Johann Pflanz in Kissing begrüßt.

 1980: Das Frühjahreskonzert der MKK am 15. März stand ganz im Zeichen der 5 Uraufführungen von Gerhard Hofmann. Das Programm wurde von Gerhard Hofmann, Alois Puchner und Hans Kreitmeir einstudiert.

Einsätze 1980: 23. März Schützenfest in Augsburg, 27. April Gedenkmesse MKK, 1. Mai Maibaumfeier, 10. Mai Derby SC Kissing gegen SV Mering (Halbzeitblasmusik), 5. – 8. Juni 75 – jähriges Vereinsjubiläum Schützenverein Gunzenlee, 13. – 16. Juni Musikfest in Wolsfeld / Südeifel mit 70 Musikern aus Kissing, 27. Juni 100 Jahre FFW Laimering, Gartenfest Pfarrgemeinde, Seefest am Weitmannsee, 23. August Plärrerumzug Augsburg, 31. August Ruwerweinfest in Kasel, 5. Oktober  Standkonzert in Kissing, 25. Oktober Einweihung „Südvieh Schaben“ (Im Programm stand: „Kissinger Blasmusik, bekannt und beliebt in ganz Europa“), 17. November Volkstrauertag, 24. Dezember Turmblasen.

1981: Dirigent Gerhard Hofmann feiert am 28. März seinen 60. Geburtstag – großes Ständchen der MKK. Zweite ordentliche Generalversammlung am 16.12.1981 mit Neuwahlen. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Matthias Lindermeier, 2. Vorstand Georg Deininger jun., Kassier Erwin Widmann, Schriftführer Hermann Erich, Dirigent Gerhard Hofmann, Erstmalig wurde ein Jugendvertreter gewählt – Ludwig Bernhard jun.. Der scheidende Vorstand Vötter mahnte in seinem Bericht an, dass der Probenbesuch bei einigen erheblich nachgelassen hat. Bei den öffentlichen Einsätzen selbst zeigen sich bei einigen, vor allem wenn sie musikalisch auf mehreren „Hochzeiten“ tanzen, Ermüdungserscheinungen. Hier sollte wieder mehr in Kameradschaftlicher Verbundenheit an die Einheit der MKK gedacht werden. Dank der scheidenden Vorstandschaft an alle Fördere, sowie an die Gemeinde Kissing und den aktiven Musikern und der Vorstandskollegen, sowie dem Dirigenten. Der Mitgliederstand beträgt 211 Mitglieder. Aktive Musiker 46.

Einsätze 1981: Neben den jährlich wiederkehrenden Terminen - 1. Mai Maifeier, 22. Mai Spielhahnschützen Aulzhausen, 24.-26. Juni Einweihung Schulsportanlage Kissing, 18. Oktober Volkstumsnachmittag in Kissing, 18. Oktober Einweihung Pfarrzentrum Kissing,

 1982: 3. Frühjahrskonzert am 13. März mit 7 Uraufführungen von Gerhard Hofmann. Der 1. Vorstand Matthias Lindermeier bemängelte auf der Weihnachtsfeier die Probenbesuchsmoral. Er sagte „Reißts eich halt zam“.

Einsätze 1982: Neben den jährlich wiederkehrenden Terminen – Tankstelleneröffnung H. Hosp Shell Kissing, 24. Mai Schellenbaumeinweihung in Schmiechen mit Bläserwettstreit (2. Platz nach Eklat), 27. Mai Raiffeisenbankeinweihung Kissing, 1. Juni Seefest am Weitmannsee, 5. Juni 60. Geburtstag Bürgermeister Pflanz, 9.-13. Juni 60-jähriges Jubiläum Radsportverein Kissing, 8. Juli Pfarrfest, 16.-18. Juli Einweihung Feuerwehrhaus, Bauhof und Wasserwerk Kissing, 24. Juli 70 Jahre Liederkranz Kissing, Winzerkapelle Kasel zu Gast in Kissing.

1983: Am 27. Juli wird Gerhard Hofmann nach 43 Jahren im Schuldienst in den Ruhestand verabschiedet – alle waren sich einig, dass er in den „Unruhestand“ vor allen in der Musik eintritt. Gerhard Hofmann komponiert und schreibt seinen 100. Marsch. Dritte ordentliche Generalversammlung am 20.12.1983 mit Neuwahlen. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Matthias Lindermeier, 2. Vorstand Georg Deininger jun., Kassier Erwin Widmann, Schriftführer Hermann Erich, Dirigent Gerhard Hofmann, Jugendvertreter Ludwig Bernhard jun.. Der Mitgliederstand beträgt 225 Mitglieder. Aktive Musiker 36.

Einsätze 1983: Neben den jährlich wiederkehrenden Terminen – 12. Januar Ständchen für Rudolf Gaß, 23. April Frühjahrskonzert der MKK und des Liederkranz zu Gunsten der Burgstallrenovierung, 29. September Ständchen (75.) für den langjährigen Musiker Georg Deininger sen., 1. Oktober Weinfest in Leiwen an der Mosel – Gerhard Hofmann komponiert die „Leiwener Festmusik“.

1984: Die MKK feiert ihr 60- jähriges Bestehen. Zum Jubiläumskonzert am 20. Oktober spielt die MKK unter Leitung von Gerhard Hofmann und die Gastkapelle aus Wolsfeld / Südeifel unter Leitung von Peter Schaefer.

Einsätze 1984: Neben den jährlich wiederkehrenden Terminen – Faschingsumzug Mering-Bayerische Hiaslband, Kindergartenfest im Juni, 21.-24. Juni 100 Jahre Soldaten- u. Veteranenverein Ried, 13.-16. Juli Siedlerfest in Alsdorf, Volksfest Friedberg, Oktoberfestumzug München mit 35 Mann, 7. Oktober Weinfest im Pfarrzentrum, 20. Oktober Jubiläumskonzert MKK, 14. Dezember Adventskonzert in Kissing, 17. Dezember Christkindelmarkt in Kissing.

1985: Fünfte ordentliche Generalversammlung am 25.11.1985 mit Neuwahlen. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Matthias Lindermeier, 2. Vorstand Georg Deininger jun., Kassier Erwin Widmann, Schriftführer Hermann Erich, Dirigent Gerhard Hofmann, Jugendvertreter Christian Großmann. Der Mitgliederstand beträgt 236 Mitglieder. Aktive Musiker 32. Neuzugänge Kathrin Gapp, Mark Kürten, Thomas Ringler, Werner Härtl. Der Vorstand bemängelt den mäßigen Probenbesuch und ruft alle Musiker dazu auf, in den kommenden Wintermonaten fleißig die Proben zu besuchen. Der neue Probenraum wird erwähnt.  Folgender Beschluss wird einstimmig gefasst: Alle Musiker haben sich einen Notenständer und –halter zu beschaffen. Von jedem, der keinen Notenständer, - halter, Hut, Masche dabei hat, oder andere als weiße Strümpfe trägt, sind 2 DM in die Kasse zu bezahlen.

Einsätze 1985: Neben den jährlich wiederkehrenden Terminen – 13. April Frühjahrskonzert mit MKK und Sängern, 28. April „Trimm-Trab“ – Eröffnung Augsburg, 28. Mai Kreuzeinweihung Seewieshof, 10. Juni 25 Jahre DLRG Kissing, 6. Juli Sommerkonzert des KSC, 11. Juli Althegnenberg Zug von Kirche zur Bergkapelle, 27. August Jubiläumsweinfest im Ruwertal Kasel, September Landesgartenschau Augsburg, Christkindlmarkt Kissing.

1986: Der langjährige Schlagzeuger der MKK Ludwig Bernhard sen. feiert am 2. April seinen 50. Geburtstag.

Einsätze 1986: Neben den jährlich wiederkehrenden Terminen – 25. April 50 Jahre Volk Augsburg, 25. Oktober  60 Jahre MV Wolsfeld / Südeifel, 11. Oktober 50 Geburtstag des 1. Vorstandes Matthias Lindermeier,

 1987: Sechste ordentliche Generalversammlung am 11.11.1987 mit Neuwahlen. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Georg Deininger, 2. Vorstand Ludwig Bernhard sen., Kassier Ignaz Nimführ, Schriftführer Erich Herrmann, Dirigent Gerhard Hofmann, Jugendvertreter Thomas Breimeir. Der Mitgliederstand beträgt 242 Mitglieder. Aktive Musiker 32. Der scheidende 1. Vorstand Matthias Lindermeir bedankte sich bei allen Kollegen, vor allem aber beim Dirigenten Gerhard Hofmann. Er wünscht der Versammlung einen guten Verlauf. Er selbst steht aus familiären Gründen nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung.  Der bisherige 2. Vorstand kritisiert den mäßigen Probenbesuch. Für die zukünftige Probenarbeit muss unbedingt mehr getan werden. Das vorliegende Programm muss auf jeden Fall geändert bzw. ergänzt werden. Neue Literatur wird angeschafft. Ein Saxsatz ist in naher Zukunft aufzubauen. Auf einheitliche Kleidung soll geachtet werden.

Einsätze 1987: Neben den jährlich wiederkehrenden Terminen – 4. April 75 Jahre Liederkranz Kissing, 30. Juni 100 Jahre FFW Allenberg, 17.-19. Juli 300 – jähriges Kirchenjubiläum Sirchenried, 65 Jahre Radsportverein Kissing unter Mitwirkung des MV Wolsfeld / Südeifel.

1988: 22. September Georg Deininger sen. feiert seinen 80. Geburtstag.

Einsätze 1988: Neben den jährlich wiederkehrenden Terminen – 22. April Frühjahrskonzert MGV und MKK, Faschingsumzug Schmiechen – Bayrisch Hiasl Band, 22. August Heimatabend bei den D´Burgstaller, 22. September 1. Oktober Gewerbeschau Kissing,

1989: Siebte ordentliche Generalversammlung am 29.11.1989 mit Neuwahlen. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Georg Deininger, 2. Vorstand Ludwig Bernhard sen., Kassier Ignaz Nimführ, Schriftführer Erich Herrmann, Dirigent Gerhard Hofmann,  Der Mitgliederstand beträgt 271 Mitglieder. Aktive Musiker 30.

Einsätze 1989: Leider fehlen detaillierte Aufzeichnungen. Neben den jährlich wiederkehrenden Terminen – 22. April Frühjahrskonzert des MGV und der MKK, 27. Mai Bezirkstrachtenfest Kissing mit Trachtenzug, 26. August Plärrerumzug Augsburg,

1990: Juli Dorffest in Kissing, 25. – 29. Oktober Bonn – Besuch auf Einladung von MdB Eduard Oswald,

1991: Gerhard Hofmann feiert am 28. März seinen 70. Geburtstag,  Achte ordentliche Generalversammlung am 23.11.1991 mit Neuwahlen. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Georg Deininger, 2. Vorstand Ludwig Bernhard sen., Kassier Ignaz Nimführ, Schriftführer Kathrin Gapp, Dirigent Gerhard Hofmann, Jugendvertreter Martin Decker. Der Mitgliederstand beträgt 275 Mitglieder. Ein wichtiger Punkt für die MKK ist die Gewinnung neuer aktiver Mitglieder. Durch vermehrte Artikel in der örtlichen Presse soll wieder auf die MKK aufmerksam gemacht werden und Musiker anregen, bei der MKK mitzuspielen. Strengere Proben mit genauerem Üben werden gefordert. Dies hängt aber von den Probenbesuchen der Mitglieder ab.

Einsätze 1991: Leider fehlen detaillierte Aufzeichnungen. Im Sommer wurde der Kontakt zur Musikkapelle Brombach durch einen Besuch der Kissinger aufgefrischt. 18. Dezember Weihnachtsfeier im Probenraum.

1995: Zehnte ordentliche Generalversammlung am 22.11.1995 mit Neuwahlen. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Georg Deininger, 2. Vorstand Ludwig Bernhard sen., Kassier Christoph Sedlmeir, Schriftführer Kathrin Gapp, Dirigent Gerhard Hofmann, Jugendvertreter Martin Decker. Der Mitgliederstand beträgt 259 Mitglieder.

1996: Gerhard Hofmann feiert am 28. März seinen 75. Geburtstag. Bis zum heutigen Tage komponierte und schrieb Gerhard Hofmann mehr als 400 Werke. Er erhielt von Bürgermeister Adolf Gaugg den Goldenen Ehrenring der Gemeinde Kissing. Auch der langjährige Schlagzeuger Ludwig Bernhard sen. feierte am 2. April seinen 60. Geburtstag.

1997: Elfte ordentliche Generalversammlung am 03.12.1997 mit Neuwahlen. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Georg Deininger, 2. Vorstand Ignatz Nimführ, Kassier Christoph Sedlmeir, Schriftführer Bernhard Staffler, Dirigent Gerhard Hofmann, Der Mitgliederstand beträgt 259 Mitglieder. Aktive Musiker 22.

2000: Zwölfte ordentliche Generalversammlung am 12.01.2000 mit Neuwahlen. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Georg Deininger, 2. Vorstand Ignatz Nimführ, Kassier Albert Fischer, Schriftführer Bernhard Staffler, Dirigent Gerhard Hofmann, Der Mitgliederstand beträgt 259 Mitglieder. Aktive Musiker 22. Die Satzung wurde geändert.

2001: Dreizehnte ordentliche Generalversammlung am 12.12.2001 mit Neuwahlen. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Georg Deininger, 2. Vorstand Ignatz Nimführ, Kassier Albert Fischer, Schriftführer Bernhard Staffler, Dirigent Gerhard Hofmann. Satzungsänderung aufgrund der Euroumstellung. Der neue Beitrag beträgt ab 2002 zehn Euro. Auch soll 2002 wieder eine Gedenkmesse für die verstorbenen Mitglieder der MKK stattfinden.

2003: Vierzehnte ordentliche Generalversammlung am 10.12.2003 mit Neuwahlen. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Georg Deininger, 2. Vorstand Ignatz Nimführ, Kassier Albert Fischer, Schriftführer Bernhard Staffler, Dirigent Gerhard Hofmann. Der Mitgliederstand beträgt 208 Mitglieder. Gerhard Hofmann wird zum Ehrendirigenten ernannt. Es müssen neue Jacken angeschafft werden, da ein Teil der aktiven Musiker keine passenden mehr haben. Es wird beschlossen, bei der Gemeinde Zuschüsse zu beantragen. Die relativ geringe Zahl der aktiven Musiker erfordert immer häufiger eine Zusammenarbeit mit der Feuerwehrkapelle Mering. Es soll durch eine verstärkte Öffentlichkeitsarbeit versucht werden, Nachwuchskräfte zu mobilisieren.

2005: Gerhard Hofmann

2006: Fünfzehnte ordentliche Generalversammlung am 29.03.2006 mit Neuwahlen. Ignatz Nimführ kandidiert aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Georg Deininger, 2. Vorstand Herbert Failer, Kassier Albert Fischer, Schriftführer Bernhard Staffler; Dirigent unbesetzt. Das weitere Bestehen der MKK steht vor einer großen Herausforderung, da eine weitere führende Stimme die Kapelle verlässt. Es erhöht sich der Altersdurchschnitt der aktiven Musiker immer mehr. Mann erreicht mittlerweile den Punkt, an dem die Grenze der Spielbarkeit erreicht ist. Allen Musikern ist dieses Problem klar und sie wissen, dass sich etwas bewegen muss. Es wurde einstimmig beschlossen, dass die Musikproben wieder in ihrer Qualität verbessert werden. Peter Ohnheiser erklärt sich bereit, zeitweise während den Proben die musikalische Leitung zu übernehmen. Herbert Failer übernimmt die Flügelhornstimme. Der aktuelle Mitgliederstand beträgt 194 Mitglieder. Herbert Failer erwartet von der neuen Vorstandschaft, dass es zu regelmäßigen Treffen kommt, um aktuelle Gegebenheiten zu besprechen.

2007: Sechzehnte ordentliche Generalversammlung am 16.01.2007 mit Neuwahlen. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Herbert Failer, 2. Vorstand Martin Decker, Kassier Michaela Elbl, Schriftführer Bernhard Staffler; Musikalischer Leiter Peter Ohnheiser. Im vergangenen Jahr gab es einige personelle Veränderungen. Alle aktiven Musiker kennen die derzeitige Situation. Ein zukünftiges Bestehen der MKK ist nur möglich, wenn alle das gleiche ziel haben. Übereinstimmend wird in der vorgezogenen Mitgliederversammlung festgelegt, dass es für die MKK eine Perspektive geben muss. Der aktuelle Mitgliederstand beträgt 190 Mitglieder. Die aktuelle Entwicklung der Mitgliederzahlen wird diskutiert, die passiven Mitglieder mehr ins Vereinsleben einzubeziehen. Es konnten in letzter Zeit einige aktive Musiker für die MKK gewonnen werden. Es sollen nach wie vor versucht werden, aktive und auch passive Mitglieder zu werben. Der 1. Vorstand weißt auf negative Gerüchte hin, dass die MKK nur noch kurze Zeit bestehen solle. Alle Anwesenden sind sich einig, dass dieser Fall eigentlich nicht eintreten darf und bemühen sich, dies zu verhindern.

2008: Achtzehnte ordentliche Generalversammlung am 17.11.2008 mit Neuwahlen. Das Wahlergebnis: 1. Vorstand Herbert Failer, 2. Vorstand Martin Decker, Kassier Michaela Elbl, Schriftführer Bernhard Staffler; Musikalischer Leiter Peter Ohnheiser. Im Jahr 2008 wurde etwa 96 Stunden unter der Leitung von Peter Ohnheiser geprobt. Der 1. Vorstand dankte ihm für die aufgebrachte Mühe und Geduld. 29 Auftritte hatte die MKK in 2008. Die Ergänzung des Repertoires fand durchwegs positives Feedback beim Publikum. Zum neunten Mal fuhr die MKK zum Törggelen nach Südtirol. Der 1. Vorsitzende bedankte sich beim Organisator Josef Bernhard. Er bedankte sich auch bei der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit in  den letzten beiden Jahren, die durch eine Art „Neuanfang“ geprägt waren. Die Proben sollen weiterhin intensiv für die Erweiterung der Repertoires und Steigerung der Qualität genutzt werden. Die Jacken sind nicht mehr zeitgemäß. Die Gemeinde Kissing beteiligt sich an der Änderung des äußeren Erscheinungsbildes. Es wurde erstmalig eine Vereinsinformation an alle Mitglieder in Form einer Broschüre, die den Namen „Blechbandinfo“ hat, herausgegeben. Durchwegs positive Resonanz war zu spüren. Der Inhalt der Blechbandinfo war: Ergebnis über Neuwahlen, Aktivitäten / Auftritte der MKK mit Bilder; Dank für die Unterstützung; „runde“ Geburtstage; Todesfälle. Eine Spende von 500 € zu Gunsten der neuen Kirchenglocken in St. Stephan, die Weihnachtsfeier und das Turmblasen  rundeten das Vereinsjahr 2008 ab.

2009: Die neuen Jacken sind vollständig da! Die Anschaffung der neuen Vereinstracht wird finanziell von der Gemeinde Kissing unterstützt. Der bisherige Autoanhänger für das Equipment wird durch einen neuen ersetzt. Dieser konnte mit Unterstützung verschiedener Sponsoren angeschafft werden. In diesem Jahr findet die Orgelweihe für die neue Orgel in St. Bernhard statt. Die Musikkapelle spendet, ebenso wie an der Glockenweihe in St. Stephan, für Orgelweihe 200 Euro. Marcus Bernhard übernimmt die musikalische Leitung von Peter Ohnheiser. In den Proben wird daher verstärkt auf das Einüben des neuen Repertoires Wert gelegt. Die Kissinger Blechbandinfo erscheint zum zweiten Mal. Mit dieser Form des Jahresrückblicks können alle Mitglieder des Vereins einen Einblick in das Vereinsleben gewinnen. Matthias Lindermeir, Franz Vötter, Ludwig Bernhard und Josef Schmid werden in diesem Jahr zum Ehrenmitglied ernannt. Alle haben sich in der Vergangenheit intensiv um die Entwicklung des Vereins gekümmert. Der Proberaum in der alten Schule wird renoviert. Der Auftritt in Bachern, das traditionelle 60ger Fest und das erste Kissinger Oktoberfest sind die  musikalischen Highlights in diesem Jahr. Erwähnenswert sind auch die zahlreichen Feiern innerhalb der Kapelle (Hochzeiten, runde Geburtstags).

2010: Zum 10. Mal findet die Südtirolfahrt zum Törggelen statt. Damit ist dieser Ausflug fester Bestandteil im Vereinsleben geworden, wodurch auch die passiven Mitglieder und Freunde der Kissinger Musik ins Vereinsleben eingebunden werden können. Im Herbst findet eine große Fotosession statt – ein neues Gruppenfoto sowie Register- und Portraitbilder rücken den Verein in eine neue Erscheinungsform. Die Mitgliederversammlung bestätigte die bisherige Vorstandschaft weitgehend in der 18. Generalversammlung: Vereinsvorsitzender bleibt weiterhin Herbert Failer, der von Martin Decker vertreten wird. Die Finanzen verwaltet Wolfgang Schaule, dessen Überprüfung durch  Veronika Maier und Josef Bernhard erfolgen. Die Schriftführung übernimmt weiterhin Bernhard Staffler. Musikalischer Leiter bleibt Marcus Bernhard.  Markus Röhm kümmert sich um die Pflege des Notenmaterials und die Pflege der Homepage. Sandra Baasner wird als Jugendvertreterin gewählt. Der musikalische Auftritt am Brauereifest in Kühbach und das Feuerwehrfest dürften unsere diesjährigen Highlights sein. Gerne erinnert man sich an diese Auftritte zurück, die die Kissinger Musik über die Gemeindegrenzen bekannt machen.

2011: Aufgrund ihrer zweijährigen Amtszeit findet innerhalb der Vorstandschaft keine Änderung statt. Herbert Failer ist der Vorsitzende der Musikkapelle Kissing. Neu ist in diesem Jahr die interne Erweiterung des Vereinsnamens als „Die Kissinger“.  Dieser wird auch an diversen Neuanschaffungen sichtbar: JedeR MusikerIn erhält ein personalisiertes Hemd mit eingesticktem Vereinsnamen.  Auch der alte Notenpultbehang wird mit dem neuen „Vereinslogo“ ersetzt.  Am Burschenfest in Baierberg hatten wir einen äußerst positiven musikalischen Eindruck hinterlassen. An diesem Auftritt konnte man die Lorbeeren für den eingeschlagenen Weg und die Mühen der zurückliegenden Jahre ernten. Es hatte allen Beteiligten Spaß gemacht, zum Gelingen dieses Festes beizutragen. Es hat sich eine wahnsinnig hervorragende Eigendynamik entwickelt, die in keinster Weise planbar bzw. zu toppen war. Unser jährlicher Vereinsausflug (neben der Tröggelefahrt) führte uns in diesem Jahr im wahrsten Sinne durch die Meringer Fluren.

2012: Die Kissinger spielen in diesem Jahr an 29 teilweise größere Auftritte und ca. 8 Ständchen. Die besonderen Highlights bilden das Jubiläumskonzert zusammen mit Männergesangsverein, das Starkbierfest in Mering und der Bierzeltauftritt in Rohrbach. Neu wird in diesem Jahr auch ein zeitgemäßer Bühnenhintergrund angeschafft. Damit wird das Auftreten der „Kissinger“ immer professioneller. Zur Stärkung des Vereinslebens besuchen wir an unserem diesjährigen Vereinsausflug  Besuch die „Hiasl Erlebniswelt“ in Mergenthau. Bei ihrer Fahrt nach Frankreich (Amberieu) unterstützt eine Delegation Kissinger die Meringer Feuerwehrkapelle. Außerdem tritt man beim  Trachtenumzug in Mering zusammen mit der Feuerwehrkapelle auf und setzt damit auch ein Zeichen für die langjährige Freundschaft der beiden Kapellen im Landkreis.Folgendes Ergebnis brachte die 19 Generalversammlung: erster und zweiter Vorstand bleiben Herbert Failer und Martin Decker. Auch  für das Amt des Kassiers und Schriftführers werden Wolfgang Schaule und Bernhard Staffler bestätigt. Musikalischer Leiter bleibt Marcus Bernhard.Vroni Maier und Josef Bernhard übernehmen erneut die Prüfung der Finanzen. Neu gewählt wird Johanna Berchtold als Jugendvertreterin. Markus Röhm kümmert sich weiterhin um die Pflege des Notenmaterials und des Erscheinungsbildes im Internet.

2013: „Hilfe, die ankommt“ – mit der diesjährigen Vereinsspende unterstützt die Musikkapelle die „Elterninitiative krebskranker Kinder“. Bereits in den zurückliegenden Jahren spendeten die Musiker einen Teil der Gage. Innerhalb der Vorstandschaft ergaben sich in diesem Jahr keine Änderungen. Herbert Failer bleibt der „erste Mann“ des Vereins. Das Equipment des Vereins für einen Auftritt in einem Bierzelt oder einer vergleichbaren Festivität wird immer umfangreicher. In der Paartalhalle nutzte man daher wieder einmal die Möglichkeit ohne Zeitdruck  alles verfügbare Material aufzubauen und entsprechend zu beschriften. Interessant waren in diesem Zusammenhang auch die enormen Kabellängen die jedes Mal verlegt werden müssen – es sind sehr viele Meter. Die anschließende musikalische Probe zeigte wieder einmal die Möglichkeiten und die Verbesserungen der letzten Jahre, die nicht zuletzt auf das Engagement des musikalischen Leiter zurückzuführen sind. In Steinach hatte man in diesem Jahr die Möglichkeit genutzt, das musikalische Können zu zeigen. An einem ganzen Wochenende dürfte man die dortigen Vereinsfeste umrahmen. Als Kissinger Verein „Die Kissinger“ führte der diesjährige Ausflug über die Kissinger Fluren. Trotz der kurzfristigen Planung konnten sich die meisten Musiker für diesen Nachmittag Freiräume schaffen. Eine herbstliche Brotzeit mit Wein und Speck sowie weiteren Leckereien rundete den Ausflug ab. Dass sich wieder eine Delegation auf den Weg nach Südtirol machte, dürfte mittlerweile klar sein.

2014:                                                                                                                                                                                                                                                 90 Jahre Musikkapelle Kissing - ein Jahr vieler erfolgreicher, musikalischer Momente für „Die Kissinger“ und Ihr Publikum.                                                        Mit rund 46 größeren und kleineren Auftritten hat die Musikkapelle Kissing einen neuen musikalischen Höhepunkt erreicht. Im Januar verabschieden wir unser langjähriges Mitglied Josef Schmidt. Eddi Thurner wurde als Ehrenmitglied geehrt. Im März haben wir zum 3. Mal in Folge unser musikalisches Können in Mering gezeigt, denn beim dortigen Starkbierfest hatten wieder alle Beteiligten sowie die zahlreichen Gäste  bei Blasmusik und Big Band eine riesige  Gaudi. Im Juni steht ein 4 tägiges Jubiläumsfest der Altortjugend Kissing an. Den gesamten Tag der Vereine, die Fahnenweihe mit Gottesdienst sowie den Weckruf dürfen wir musikalisch umrahmen.                                                                                                                                                                                                                                      Bei der Cold Water Challenge sind wir die erste Kapelle im Umkreis, die mit nassen Füßen im eiskalten Wasser in der Paar musiziert und so einen Trend im Landkreis in Gang setzt.
Mit traditionellen Märschen sowie Polkas wünschen wir einem großen Gönner der MKK „Max Weilnhammer“ alles Gute und vor allem Gesundheit zum 80. Geburtstag.                                                                                                                                                                                                                                Unser Highlight dieses Jahr ist sicherlich unsere 90 Jahr Feier in der Paartalhalle Kissing. Unter der Schirmherrschaft von Herrn Bürgermeister Manfred Wolf gestalten wir einen Abend, gefüllt mit Stücken der ganzen Bandbreite unseres Repertoires. Vom Erzherzog-Albrecht-Marsch bis hin zum aktuellen Schlager „Altemlos - von Helene Fischer“ ist für jeden Geschmack etwas dabei. Damit wollen wir auch unserem langjährigen Komponisten Gerhard Hofmann (V2005), der knapp 500 Stücke für die Musikkapelle komponierte, unsere Anerkennung zeigen.

2015:                                                                                                                                                                                                                                             Im Februar gratulieren wir unserem langjährigen Vorstand Herbert Failer zum 50. Geburtstag. Natürlich spielen wir ihm zu diesem Ehrentag ein ausgiebiges Ständchen. Bei rund 95 Stunden Musikprobe im Jahr 2015 sind wir ständig bemüht unser Repertoire zu erweitern und unsere Qualität zu verbessern. Heuer gestalten wir, 24 aktive Musiker und Musikerinnen, wieder diverse Feste, wie zum Beispiel das Starkbierfest des Spielmannszuges Mering, das V-Markt Oktoberfest und auch das Jubiläumsfest 110 Jahre Gunzenleeschützen Kissing. Auch bei der musikalischen Umrahmung beim Sportbund Helios Kissing im Mai haben wir alle einen riesen Spaß. Seit längerer Zeit haben wir erfreulicherweise wieder die Gelegenheit, auch in Bierzelten außerhalb Kissings zu spielen. Festwirt Asum engagiert uns zum Stadtfest in Stadtbergen am Vatertag. Als „Highlight“ spielen wir am 15. August 2015 auf dem Friedberger Volksfest zum Frühschoppen und am Samstagabend. Zu diesem ganztägigen Musikevent haben uns einige Aushilfen unterstützt. An Euch alle nochmals ein riesiges Dankeschön!  Beim diesjährigen Vereinsausflug im September geht es zu Fuß zu den Hügelgräbern bei den Seewieshöfen. Dort angekommen erläutert uns dankenswerter Weise Hanns Merkl über die Hintergründe und Geschichte der Anlage. Anschließen ließen wir den Ausflug mit einer ausgiebigen Brotzeit ausklingen. Anfang November fahren wieder einige aktive und passive Musiker/Musikerinnen sowie Familienangehörige – wie jedes Jahr – zum Törggelen nach Südtirol. Unser musikalisches Jahr 2015 endete mit Auftritten auf den Christkindlmärkten in Kissing sowie Gut Mergenthau sowie einer gemütlichen Weihnachtsfeier. An Heilig Abend gestalteten wir – wie jedes Jahr - das Turmblasen in Neukissing sowie die musikalische Umrahmung vor der Christmette in Altkissing.

2016:                                                                                                                                                                                                                                         Nach dem Motto „Kissinger für Kissing“ umrahmen wir auch heuer wieder einige Veranstaltungen. Ein großer Dank geht an die Kissinger Altortjugend, die uns dieses Jahr im September zum Altortjugendfest engagiert. Auch dem 60-er Fanclub danken wir; hier dürfen wir wie jedes Jahr das traditionelle 60-er Fest musikalisch umrahmen. Auch unsere Nachbarvereine verdienen ein großes Dankeschön, da wir auch bei ihnen tolle Auftritte wahrnehmen dürfen. So spielen wir im März auf dem Starkbierfest Mering, im Juni bei der 130 Jahr Feier der FFW Ried und im August auf dem Volksfest Friedberg. Im April gratulieren wir unserem langjährigen Mitglied Ludwig Bernhard zum 80. Geburtstag. Ebenso gratulieren wir im April Herrn Bürgermeister Manfred Wolf zu 20-jähriger Amtszeit. Im Mai feiert unserer aktives Mitglied Josef Kreigl seinen 50. Geburtstag, im Oktober lädt unser Tilo Heckmann zur Feier anlässlich seines 50. Geburtstags. Im Herbst heiratet unsere „Helene“ alias Johanna. Zu diesem Fest sind alle Musiker herzlich eingeladen und freuen sich mit dem Paar auf ihre gemeinsame Zukunft. Bei mehreren Ausflügen pflegen wir unser Vereinsleben. Im Sommer paddeln wir vom „Gloch“ bis zum „Paarstüberl Mergenthau“, anschließend wird in der „Alten Schule“ gegrillt. Die Kissinger Stephanskirche besuchen wir bei unserem Herbstausflug. Die Turmbesteigung und Dachstuhlbesichtigung des Kirchenschiffes runden unseren Ausflug ab. Auch zum Törggelen nach Südtirol fahren wieder einige Musiker/-innen und Angehörige – danke an Bepp fürs Organisieren. Leider verließen Wolfgang Schaule und Helmut Röhm nach 10 bzw. 9 Jahren die Kapelle. Vielen herzlichen Dank für die langjährige, großartige musikalische Unterstützung. Zum Glück konnten wir auch wieder Neuzugänge verzeichnen, sodass wir auch für das nächste Jahr gerüstet sind. Es kamen zu uns: Uta und Hannah Fischer (Sax und Schlagzeug), Jochen Langer (Schlagzeug; e-Bass; Posaune), Max Menz (Schlagzeug) und Alexander Mikuta (Flügelhorn/Trompete).

2017:                                                                                                                                                                                                                                             Im Rahmen der diesjährigen Neuwahlen der Vorstandschaft im Juli danken wir Herbert Failer, der sich auf eigenen Wunsch hin nach fast 11 Jahren als 1. Vorstand in das ruhigere aktive Vereinsleben zurückzieht. An seine Stelle tritt ab sofort Marcus Bernhard, der bisher als musikalischer Leiter die Kapelle geführt hat. Ihm wünschen wir alles erdenklich Gute für seine neue Aufgabe. Max Menz übernimmt ab sofort das Amt des Dirigenten und musikalischen Leiters. Auch ihm wünschen wir für seine neue und abwechslungsreiche Aufgabe viel Freude und Erfolg. Danke sagen wir unseren ehemaligen Musikern Stefan Funk, Eduard Thurner und Josef Bernhard, die alle bis 2017 bei uns aktiv Musik spielen. Neu an der E-Gitarre und am Gesang begrüßen wir Petra. Im April gratulieren wir mit einem musikalischen Ständchen Josef Müller zum 80. Geburtstag, und Bernhard Staffler (2. Vorstand) zum 40. Geburtstag. Unsere „moderne“ Schlager und Bierzeltmusik präsentieren wir bei den Starkbierfesten in Mering und Merching, dem Stadtfest Stadtbergen (Mai), der Sportlerehrung des Landkreises AIC (Mai) und dem 60er Fest in Altkissing (August). Musikalisch beteiligen wir uns auch dieses Jahr wieder an zahlreichen gemeinnützigen Auftritten in Kissing und Umgebung, zum Beispiel am Neujahrsempfang, den Kommunionsumzügen, dem Saalerfest Altkissing (10-jähriges Bestehen) und dem Volkstrauertag in November. Auch die Bürgerversammlung in der Paartalhalle umrahmen wir mit unserer abwechslungsreichen Musik. Mit Auftritten auf den Christkindlmärkten der HHK und auf Gut Mergenthau neigt sich das Jahr zu Ende. Nach wie vor suchen wir dringend aktive Musiker(innen), besonders für die Register Posaune, Bariton und Tenorhorn. Neben geselligen Musikproben stehen bei uns auch Vereinsausflüge auf dem Programm, auf die sich neue Musiker(innen) freuen können. Dieses Jahr paddelten wir im Sommer vom „Gloch“ zum „Paarstüberl Merghentau“, wo wir anschließend dank Uli Resele und Monika Fottner gemeinsam gemütlich grillten und den Abend ausklingen ließen. Wie jedes Jahr ging es im November für einige Musiker(innen) zum Törggelen nach Südtirol.